ökumenisch, vielseitig und kompetent   
Kirchliche Umweltberatung in der Evangelischen Kirche Deutschlands Verein zur Förderung kirchlicher Umweltberatung

31.05.2019 bis 31.08.2019   Offener Brief: Erhalt von Tagebaudörfern

Düsseldorf / Berlin

Moratorium gefordert:
Im Rheinischen Revier sollen noch sieben Dörfer dem Tagebau weichen. In dem Brief wird eine Bestandsgarantie für diese Orte und auch für den Hambacher Forst gefordert - zudem ein Moratorium, bis die politischen Entscheidungen zum Kohleausstieg getroffen sind.

Tagebaue sollen verkleinert werden:
Die Unterzeichner erwarten, dass die neue Leitentscheidung der NRW-Landesregierung die Tagebaue Hambach und Garzweiler so verkleinert, dass der Wald und auch die Dörfer erhalten bleiben können. Kritisiert wird in dem Brief, der RWE-Konzern würde Druck auf die Dorfbewohner ausüben, möglichst schnell umzusiedeln.
Anhang:
     20190531-2019_05_29_Brief_Laschet_final.pdf


Weitere Informationen finden Sie hier:   https://www.bund-nrw.de/presse/detail/news/offener-brief-an-laschet-buendnis-fordert-braunkohle-moratorium/




Zur Nachrichten-Übersicht



Diese Website wird gesponsert von:    Logo Superbiomarkt     Logo Ingsoft GmbH    Logo Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH    LIGA Bank, Dienstleister für die Kirche